750 Jahre Gais

Datum: 

Ort: Dorfplatz (Gais)

Veranstalter:  OK 750 Jahre Gais

08.00 Uhr Gääs - öseri Natur ond Häämet

  • Herzlich willkommen zu einem nachhaltigen Tag der Land- und Forstwirtschaft, mit Pflanzaktion, Führungen und einem bunten Abendprogramm.

08.00 Uhr Gais bereichern - Bäume und Hecken pflanzen

  • Eine wunderbare Idee, die dem OK 750 Jahre Gais aus der Bevölkerung zugetragen wurde. Sie bildet den perfekten Start in den Natur-Tag. 200 Schülerinnen und Schüler der Primarschule Gais pflanzen, unter Anleitung von Fachleuten, in der Gemeinde, in Weilern, auf Bauernhöfen und im Klekelmoos einheimische, dem Standort angepasste Bäume und Heckenpflanzen.
    Zudem bauen wir als Lebensraum für eine Vielfalt von Tieren einen Gaiser Lebensturm. Als Andenken an diese Feier und Pflanzaktion soll entlang des Wanderweges Zwislen – Rietli ein gedeckter Sitzplatz entstehen. Mit einer Baum-Pflanzung gegen Mittag auf dem neuen Gemeindeplatz schliessen wir diese Aktion ab.

13.30 Uhr Workshop "Landwirtschaft und Wald

  • 13:30 - 15:30: Im Rahmen von Workshops vertiefen die Schulen am Nachmittag das Thema, indem sie die Natur und Wald und Landwirtschaft in verschiedenen Formen gestalten.
  • 16:00: Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Arbeiten auf der Bühne im Festzelt. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

13.30 Uhr Eine breite Palette an Gaiser Lebensmitteln

  • Bauernfamilien sowie Verarbeitungsbetriebe präsentieren am Nachmittag auf dem Dorfplatz Produkte aus der Landwirtschaft und bieten diese zu Degustation und Verkauf an. Eine informative Ausstellung zur Appenzeller Landwirtschaft ergänzt dieses Angebot.

13.30 Uhr Natur ond Häämet - ässe, trinke, gnüsse

  • Die Landfrauen Gais und alle beteiligten Vereine überraschen im Festzelt mit einer reichhaltigen und gesunden Festwirtschaft. Geniessen Sie selbstgebackene Kuchen und Kleingebäck zu Kaffee oder einem andern Getränk.

14.00 Uhr Gaiser Landschaft, Bauernhöfe und Forst - im Wandel

  • Führungen im Raum Rietli geben Einblick in die Bereiche Landschaft, Land- und Waldwirtschaft und Streuwiesen und in deren Entwicklung in den letzten 750 Jahren bis hin zur heutigen Bewirtschaftung.

    => Die Führungen dauern 45 Minuten und beginnen jeweils um 14:00 / 15:00 / 16:00 Uhr

    => Die Anreise per Bahn: Gais ab 13:24 /14:24 / 15:24 Rietli an 13:28 / 14:28 / 15:28
    Reisen Sie mit FAIRTIQ. Die Appenzeller Bahnen bieten auf dieser Fahrt eine Reduktion von CHF 4.- für alle, die im Rietli aus- und/oder wieder einchecken.

    => zu Fuss, mit Velo: zur Starkenmühle oder direkt zum gewünschten Standort

    => mit PW: bei der Starkenmühle parken, gebührenpflichtig!

  • Teilnehmende werden ab Bahnhof Rietli zu den gewünschten Posten gewiesen.

ab 14.00 Uhr Führungen

Führung 1

  • Entwicklung der Landwirtschaft in den letzten 750 Jahren.
    Bei der Siedlung Ballmoos mit Ernst Nägeli, ehem. Präsident Rhode Rietli-Schachen.

Führung 2

  • Milchviehhaltung - Milchproduktion und -verarbeitung.
    Auf dem Betrieb von Robert und Jacqueline Bodenmann, Stoos 769, Gais.

Führung 3

  • Mutterkuhhaltung - Fleischproduktion.
    Auf dem Betrieb von Hans und Jonny Mösli, Rietli 727, Gais.

Führung 4

  • Waldwirtschaft gestern und heute.
    Im Walderlebnisraum mit Manfred Hutter, Gemeindeförster Gais.

Führung 5

  • Biodiversität - Steuwiesen, Flachmoore, Vogelwelt.
    Im Naturschutzgebiet Kleckelmoos mit Röbi Nagel, Feldbotaniker und -ornitologe.

18.00 Uhr Natur ond Häämet - ässe, trinke, gnüsse

  • Die Landfrauen Gais und alle beteiligten Vereine überraschen im Festzelt mit einer reichhaltigen und gesunden Festwirtschaft. Lassen Sie es sich schmecken beim herkömmlichen Bauernmenü – Hörnli mit Gehacktem und Ap-felmus – oder einem Raclette von der Bergkäserei Gais oder einer Wurst ab Grill. Zum Dessert gibt es Glace und Kleingebäck. Und geniessen unser reichhaltiges Angebot an Getränken.

18.30 Uhr Natur ond Häämet - singe, jodle, musiziäre

  • Herzlich willkommen zum kulturellen und vielseitigen Abendprogramm, moderiert von Renate Anderegg, Musikredaktorin und -moderatorin.

18.30 Uhr Kapelle Herkules, Appenzeller Formation

  • Die Kapelle Herkules, eine Appenzeller Formation, spielt auf zum Nachtessen.

20.00 Uhr Jodelchörli Gais und Chor Gais

  • Das Jodelchörli Gais begaistert mit Zäuerli und Heimatlieder.
    Der Chor Gais gratuliert mit einem fröhlichen-frischen Geburtstagsständchen und weitet mit skandinavischen Liedern die Heimat aus. Ein Höhepunkt ist die Uraufführung eines appenzellischen Chorstücks, dem neuen Gaiserlied.

22.00 Uhr Zündapp, Appenzeller Streichmusik

  • Die Appenzeller Streichmusik Zündapp lädt ein zum Tanz.

Beteiligte, Partner und Sponsoren

  • Gääs - öseri Natur ond Häämet wird möglich dank der Zusammenarbeit von Walderlebnisraum Gais, Landfrauen Gais, Landwirtschaftlicher Verein Gais-Bühler, Forstamt Gais, Primarschule Gais, Jodelchörli Gais, Chor Gais, Rhode Rietli-Schachen und Chlausenschuppel Gais sowie OK 750 Jahre Gais.
  • Der Dank geht an die Partner und Sponsoren Abteilung Natur und Wildtiere AR, Stiftung Pro Appenzell, Appenzeller Bahnen, Raiffeisenbank Appenzell, Landi Gais-Bühler und Bergkäserei Gais.

Zurück